PostgreSQL nach Access Datenbankmigration

Quelldatenbank ist auch als PostgreSQL, Postgres, PG bekannt

Zieldatenbank ist auch als Access, Microsoft Access, MS Access bekannt (Dateien mdb, accdb)

PostgreSQL nach Access Datenbankmigration steps

Die Konvertierung mit Full Convert ist einfach und bedarf nur ein paar einfacher Schritte:

  • 1) Wählen Sie die gewünschten Quell- und Zieldatenbanken aus
  • 2) Optional: Wählen Sie aus, welche Tabellen Sie konvertieren wollen
  • 3) Beginnen Sie mit der Konvertierung
  • 4) Optional: Betrachten Sie Ihre umgewandelten Daten tutorials in der Zieldatenbank mit dem integrierten Datenbank Explorer

Welcome screen

PostgreSQL Datenbankauswahl

Wählen Sie PostgreSQL aus der Liste der verfügbaren Quelldatenbanken aus. Mit PostgreSQL zu verbinden ist unkompliziert: Sie müssen nur den Servernamen/die IP, den Benutzernamen, das Passwort und den Namen der Datenbank angeben.

Access Datenbankauswahl

Wählen Sie Access Datenbank aus der Liste der verfügbaren Quelldatenbanken aus und geben Sie die Verbindungsparameter an. Klicken Sie einfach auf die "..." (drei Auslassungspunkte) Schaltfläche, um die MDB oder ACCDB Datei auszuwählen. Welche Version Sie dabei auswählen müssen, hängt von der Version Ihrer Datenbank ab. Access 2007 Datenbanken werden als ACCDB, frühere Versionen als MDB Dateien gespeichert.

Wenn Ihre Access Datenbank passwortgeschützt ist, geben Sie auch das Passwort an.

Falls Sie Access Workgroups (Arbeitsgruppen) und Access Sicherung benutzen, müssen Sie diese auch in Ihrer Systemdatenbank ausfindig machen und den Benutzernamen und das Passwort dafür angeben.

Auswählen der zu konvertierenden Tabellen

Wählen Sie jetzt die Tabellen für die Konvertierung aus. Alle Tabellen tutorials in der Liste auf der rechten Seite werden von PostgreSQL nach Access. Beachten Sie die tutorials in Klammern angegebene Anzahl an Reihen, so dass Sie erkennen wo sich die Daten befinden.

Table selection

Umwandlung

Full Convert ist sehr schnell. Wir benutzen dedizierte, native Komponenten der Datenbanken, anstatt uns auf Übersetzungsbibliotheken wie ODBC zu verlassen, welche meist Leistungseinbußen und Programmfehler mit sich bringen. Transferraten von 20 000 Einträgen pro Sekunde sind nicht ungewöhnlich. Natürlich kann diese Geschwindigkeit nicht erreicht werden bei langsamen Datenbanken (wie z. B. Access), wenn große Binärdaten vorliegen, oder wenn das Netzwerk langsam ist.

Data copying from source to target

Zusammenfassung

Nachdem die PostgreSQL nach Access Konvertierung fertig ist, wird eine Zusammenfassung angezeigt. Falls Fehler auftreten, können Sie diese tutorials in einem separaten Tab (Registerkarte) prüfen. Sofern möglich, werden Vorschläge zur Verbesserung der Transfergeschwindigkeit oder Fehlervermeidung bei künftigen Konvertierungen angezeigt.

Sie können SQL Befehle anzeigen lassen, damit Sie das erstellte SQL Skript prüfen und speichern können, um es tutorials in Ihren anderen Datenbank-Werkzeugen zu benutzen.

Conversion summary screen

Ready to dive in?
Convert PostgreSQL to Access today.

Buy now